Über Guatemala nach Oberbayern! Eine kleine Reise

Lass uns eine kleine Reise unternehmen. Ich erzähle dir wie der erste Mokassin geboren wurde. Ja, richtig. Nicht Clarks ist der Erfinder des bequemen Schuhs, sondern ein kleines Unternehmen aus Walheim. Dies verkaufte dem Konkurrenz-Hersteller lediglich seine Lizenz, für seinen Nachbau. Im Süden Deutschlands in einer Walheimer Schuhfabrik, entstand Ein Schuh, welcher ein modernes, neues Lebensgefühls vermittelte. Der Grashopper wurde zum Verkaufsschlager.Weilheim liegt idyllisch eingebettet in die bayerische Voralpenlandschaft zwischen München im Norden und Garmisch-Partenkirchen im Süden. Durch die Stadt fließt  die wunderschöne Ammer, ein linker Nebenlauf der Isar.

indian-chief-154820_960_720 usa-784409_960_720

Doch wie kam look von amerikanischen Ureinwohnern 1954 nach Oberbayern? Peter Sapper, war ein aus Guatemala eingewanderter Exildeutscher. Seine Ideen waren der  Grundstein der Erfolgsgeschichte von Sioux. Er erfand den am Schuhwerk der amerikanischen Ureinwohner orientierten Casual-Schuh.
Neu war bis dato, dass ein Schuh Zehenfreiheit, ein bequemes Tragegefühl und die perfekte Passform versprach.
In Südafrika ist der Mokassin sogar noch heute Teil einer Schuluniform. Er wurde bislang schon siebzen Millionen Mal verkauft.

Lust den original SIOUX Grashooper mal aus zu probieren?
Schau einfach vorbei, und lass uns zusammen eine warme Tasse Tee genießen!

sioux-2

<3 Deine Théo